Finanzen

Eine Gemeinde der Größe Hövelhofs ist auf eine gute Finanzausstattung angewiesen. Unsere Gemeinde muss für bereits ortsansässige, als auch für neue Unternehmen attraktiv sein. Eine Attraktivität setzt eine gute Infrastruktur voraus. Hierzu gehören u.a.  intakte Straßen, angemessene Gewerbesteuerhebesätze, gute Möglichkeiten zu expandieren und arbeitnehmerfreundliche Rahmenbedingungen, wie z.B. ein zukunftsfähiges Schulsystem, flexible Kinderbetreuung, eine intensive Bürgerbeteiligung und eine Stärkung des ehrenamtlichen Engagements.

Die SPD Hövelhof möchte die vorhandenen Schulden unserer Gemeinde zügig abbauen. Gerade in der vorhandenen Niedrigzinsphase sind Umschuldungsmaßnahmen zu prüfen, um weitere finanzielle Zinsbelastungen so gering wie möglich zu halten. Wir als SPD Hövelhof wollen in der Niedrigzinsphase überprüfen, welche notwendigen Investitionen in den nächsten zehn Jahren für uns anstehen. Es bedarf einer intensiven Überprüfung, ob wichtige Investitionen bereits jetzt durchgeführt werden müssen. Es ist wichtig, hier zu gestalten und nicht wie bisher auf eigentlich Planbares zu reagieren. Dies schließt den Aufbau einer Rücklage in Zeiten guter Kassenstände mit ein.

Um eine Abwägung zukünftiger Belastungen treffen zu können, soll die Gemeinde eine genaue Bewertung des gemeindlichen Eigentums, der Bevölkerungsentwicklung und der Entwicklung des wirtschaftlichen Raumes erstellen. Das Denken von Jahr zu Jahr muss vorbei sein. Wir als SPD Hövelhof wollen eine langfristig planbare Finanzausstattung unserer Gemeinde. Nur mit einer strukturellen Planung über mehr als eine Wahlperiode hinweg ist dies zu gewährleisten.

Die Einbindung in jährlichen intensiven Gesprächen mit der örtlichen Wirtschaft und mit Ihnen als BürgerInnen unserer Gemeinde, soll hierbei eine wesentliche Rolle einnehmen. Es soll sehr genau geprüft werden, ob die Einführung eines Kommunalbeirates gewünscht wird.
Dieser Kommunalbeirat soll aus BürgerInnen unserer Gemeinde und aus ortsansässigen Unternehmen bestehen, die den Rat bei der Abwägung der zukünftigen Investitionen unterstützen sollen. So soll ein breiter Blick mit unterschiedlichen Blickwinkeln ermöglicht werden.

Genau dieses Zusammenspiel aus Wirtschaft, Bürgern, Rat und Verwaltung wird unsere Gemeinde zukunftsfähig machen.